Download OpenAccess - Böhlau Verlag

Survey
yes no Was this document useful for you?
   Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Transcript
Zur Rolle Österreichs in der Reeducation-Planungder US-Militärstäbe 1943 / 4 4–1945
249
nahmen im Bereich des öffentlichen Lebens bezogen , reduzierten.1071 Fragen der Reeducation beziehungsweise Reorientation wurden darin , wie bereits erwähnt , ohne explizite
Nennung lediglich als militärische „Säuberungsmaßnahmen“ behandelt ; Überlegungen zu
einer längerfristigen demokratischen Reorientierung , wie sie von zivilen Stellen ausführlich diskutiert wurden , finden sich darin nicht.
Obwohl nun eine detaillierte Rekonstruktion der militärischen Detailplanung der USA
für Österreich in den Jahren 1943 / 44 bis 1945 bisher aussteht ,1072 soll im Folgenden – aus
den oben genannten Gründen – dennoch nur in Kurzform , auf einige der zentralen Eckpunkte der militärischen Reeducation-Rahmenplanungen eingegangen werden.
Die Austrian Planing Unit ( APU ), die am 8. April 1944 unter der vorläufigen Leitung
von Capt. Harold E. Pomeroy in enger Kooperation mit der German Country Unit ( SHAEF ) gebildet wurde , setzte sich aus acht britischen und sechs amerikanischen Offizieren
zusammen und arbeitete , unter der verantwortlichen Interimsleitung des APU-„Chief
Planner“, Lt. Col. Henry Parkman , zunächst auf dem Areal eines aufgelösten Mädchenpensionats in Shrivenham bei London.1073 Die Arbeit dieser Einheit , die Anfang Juni ihr
Quartier im Prince Gardens in London aufschlug , litt von Anfang an unter extremem
Personal- und Ressourcenmangel und verfügte nur über die notdürftigste Büroaustattung.
Nach Abkommandierung Parkmans nach Nordafrika übernahm schließlich am 10. Juli
1944 der Chefplaner für Deutschland , Lt. Colonel George H. McCaffrey , gemeinsam mit
seinem Stellvertreter Major Charles P. Howard die verantwortliche Leitung für die Austria Planning Unit , die zum damaligen Stand aus 12 amerikanischen und sechs britischen
Offizieren , weiteren zehn US-Soldaten sowie einem Briten bestand , wobei kein einziger
APU-Offizier mit Aufgaben der Reeducation oder Bildung befasst war.1074 Erst vier Tage
1071 Vgl. Leidenfrost , Die amerikanische Besatzungsmacht und der Wiederbeginn des politischen Lebens.
Bd. 1 , a. a. O., 54.
1072 Auch Leidenfrost , der explizit auf das unglaublich umfangreiche Quellenmaterial der „langwierigen“ militärischen Österreich-Planung verweist , behandelt in seiner Dissertation die Phase bis Anfang 1945 in
kaum mehr als 11 Seiten. Vgl. Leidenfrost , Die amerikanische Besatzungsmacht und der Wiederbeginn
des politischen Lebens. Bd. 1 , a. a. O., 7 ff.
1073 NARA II , RG 260 , Box 30 , Folder 251 /  243. Historical File , History of the United States Element , Allied Commission Austria. From its Origins to 31 December 1944 , 7 f.
1074 Unter den aufgelisteten Offizieren der APU finden sich : Captain Harold E. Pomeroy ( U. S. Executive ),
Captain John Krupa ( U. S. Adjutant and Supply Officer ), Major Arthur W. Marget ( U. S. Finance ), Capt.
Peter Foerster ( Br. Finance ), Major Lloyd H. Landau ( U. S. Public Administration ), Lt. Col. Ralph Mendelson ( U. S. Public Health and Public Welfare ), Capt. Herman Rutherford ( Br. Public Safety ), Major
Nigel Ferguson ( Br. Public Safety ), Major Stanly H. Chair ( Br. Displaced Persons ), 2nd Lt. Herbert A.
Fierst ( U. S. Legal ), Major A. H. Hamilton-Gordon ( Br. Property Control ), Capt. Louis H. Heilbron
( U. S. Labor ), Capt. Istvan de Koranyi ( U. S. Economics ), 1st Lt. Jerry Bell ( U. S. Mining and Mineral
Resources ), Maj. David W. Williams ( U. S. Agriculture ), Maj. J. P. Davies ( Br. Civilian Supply ) 1st Lt.
Albert Loewy ( U. S. Special Legal Unit , German-Austria ). Vgl. History of the United States Element ,
Allied Commission Austria , a. a. O., 12.