Download OpenAccess - Böhlau Verlag

Survey
yes no Was this document useful for you?
   Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Transcript
498
4. „The democratic way of life in Austria“
eine derartige Äußerung war wohl auch für einen Abgeordneten keines­wegs karrierefördernd2161 – auf den seiner Ansicht nach höchst prekären Status quo der Entnazifizierung
mit beklemmenden Worten Bezug nahm :
„So unglaublich es klingen mag , aber es sind Beweise dafür vorhanden : reichs­deutsche Nazi
stehen heute als Dolmetscher in alliierten Diensten , bei den öster­reichischen Gerichten finden
wir Nazi in Hülle und Fülle , in der Exekutive gibt es Nazi noch mehr als genug und die Ämter
und Behörden bilden geradezu ein Muster­beispiel hierfür , wie man die Entnazifizierung des
Bürokratieapparates nicht durch­führen soll.
Das NS-Gesetz ist überhaupt noch gar nicht richtig in Anwendung gekommen , das Kriegs­
verbrecher- und das Verbotsgesetz wird umgangen , so gut es geht , der nazi­reiche Beamtenapparat findet immer Mittel und Wege , um Kriegsverbrecher­prozesse so weit als nur möglich
hinauszuschieben , und schon reden , kaum drei Jahre nach dem Zusammenbruch der größten
Mörderpartei aller Zeiten , sich namhafte Politiker die Zunge wund , um ein Amnestiegesetz
als Taufpate aus der Taufe heben zu können , das die ach so unschuldige nazistische Jugend
gänzlich von den Folgen ihrer braunen Vergangenheit befreit. Jugendliche von damals , sie sollten restlos entregistriert werden. Aber die Jugendlichen vom Jahre 1938 sind heute restlos reife
Männer. Es sind leider vielfach solche Männer , welche heute wieder in ihren naziverseuchten
Gehirnen das ‚Vierte Reich‘ erträumen und die auf den österreichischen Hoch­schulen Naziideologien
vertreten , die in den Kinos zu lachen beginnen , wenn ein österreichischer Minister oder KanzGeschichte der Okkupation Österreichs. Erster Teil ( nach amtlichen Quellen ), Wien 1946 , 146 f. ; weiters : Rathkolb ( Hrsg. ), Gesellschaft und Politik am Beginn der Zweiten Repu­blik , a. a. O., 221 f. ; Rainer
Hilbrand , Der Freiheitssender Ausseerland. In : Ausseer Beiträge zur Kultur und Zeit­ge­schichte (= Schriftenreihe des Heimatmuseums „A “, Bd. 7 ). Hrsg. v. Hans Michael Roithner , Bad Aussee 1985 , 91 ; zuletzt :
Albrecht Gaiswinkler. Sprung in die Freiheit , Ried-Verlag , Wien-Salzburg , 1947.
2161 Tatsächlich geriet Gaiswinkler bald in Konflikt zur SPÖ-Spitze und schied aus der Partei aus. Siehe dazu :
Rathkolb ( Hrsg. ), Gesellschaft und Politik am Beginn der Zweiten Republik , a. a. O., 214 f. Aus Sicht
des US-amerikanischen OSS-Mitarbeiters Paul R. Sweet stellte sich die Person Gaiswinklers folgendermaßen dar : „[ … ] Albrecht Gaiswinkler , is certainly one of the most imposing personalities to have come
to the force in the new Austria. Young , forthright , and intelligent , he is present Buergermeister of Bad
Aussee and head of the Resistance [ … ].“ Ebd., 211. Wie aus einem US-Geheimdienstdokument ( G-2 )
hervorgeht , stand Gaiswinkler , dem u. a. vorgeworfen wurde , als selbsternannter Bezirkshauptmann „removing Nazi functionaries with no other authority than his own“, im „Verdacht kriminellen Verhaltens“,
da er von der amerikanischen Militärpolizei anvertrautes Material unerlaubter Weise behalten hätte ,
woraufhin das Gericht in Wels den Antrag auf Aufhebung seiner parlamentarischen Immunität und die
US-Militärpolizei einen Haftantrag stellte. Darüber hinaus war Gaiswinkler , so das US-Geheimdossier
weiter , durch einen Artikel in der Grazer Neuen Zeit negativ aufgefallen , in welchem er behauptet hatte ,
dass Ing. Raab , Gleißner und Bischof Rohracher an der „Regierung Kaltenbrunner“ beteiligt gewesen
seien. Recordings of the U. S. Department of State relating to the Internal Affairs of Austria 1945–1954
( Mikrofilm-Bestand Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien ), Decimal File , Reel 1 , Political
Advisor Vienna , Erhardt , to Department of State , „Report G-2 , USFA – The Gaiswinkler Case“, 11.
June 1946 , 1.