Download Biennial Report 2006 – 2007

Survey
yes no Was this document useful for you?
   Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Transcript
chende Instrumentierung verfügen, es muss momentan
as a resource in the GRID. We compiled the relevant
gerade Nacht sein und das Objekt muss über dem Ho-
data of our telescopes in small XML-files and upload-
rizont stehen. Im nächsten Schritt muss bei den verblei-
ed them to an Information Provider like STELLARIS.
benden Teleskopen angefragt werden, ob sie die ent-
This information can be retrieved as a world map, see
sprechende Beobachtung durchführen können/wollen.
Fig. 2. In a next step, we included current weather data
Idealerweise wird das Teleskop nicht nur ja/nein antwor-
and information on currently running targets, to make
ten, sondern auch eine Wahrscheinlichkeit/einen Preis
it easy for the resource broker to find an appropriate
für die Beobachtung benennen. Aus diesen Antworten
telescope for its task. Resource discovery is now al-
wird dann das beste Teleskop ausgewählt und die Beob-
ready possible.
achtung weitergeleitet (siehe Abb. 1).
The Heterogeneous Telescope Network (HTN) aim
Um GRID Technologie zu verwenden, muss man sich
on providing the infrastructure for an international
der GRID Mechanismen bedienen. Als erster Schritt muss
telescope network. The negotiation phase and the
die Ressource „Teleskop“ im GRID sichtbar werden. Dazu
actual assignment phase should stay compatible to
fassen wir die Eckdaten des Teleskops in einer XML Be-
the requirements of the HTN. We are already able to
schreibung zusammen. Zusammen mit einem Information
translate any STELLA observation to the internal HTN
Provider wie STELLARIS können nun z.B. die Teleskope
language. A first try of a networked observation should
geortet werden (siehe Abb. 2). In einem nächsten Schritt
take place early 2009.
kann man aktuelle Wetterdaten einbinden, um die Vorauswahl zu vereinfachen. Sinnvoll ist es auch, Information zu
den gerade laufenden Beobachtungen („jobs“) zu hinterlegen. Mit Hilfe dieser Information kann nun schon ein entsprechendes Teleskop ausgewählt werden.
Im Rahmen des Heterogeneous Telescope Networks
(HTN), haben sich mehrere internationale Partner verpflichtet, ihre Teleskope zu einem Netzwerk zusammenzuschalten. Die zweite Phase, die „Verhandlung“ mit dem
Teleskop, und Phase drei, die Beauftragung wird kompatibel zu diesen HTN-weiten Protokollen erfolgen. In einem
ersten Schritt können interne STELLA-Beobachtungsbeschreibungen bereits in die Sprache des HTN übersetzt
werden. Im Frühjahr 2009 soll es zu einer ersten konzertierten Beobachtung eines globalen Teleskopnetzes führen.
Fig 2: Map of robotic telescopes with interface to OpenTel.
95
Document related concepts
no text concepts found