Download OpenAccess - Böhlau Verlag

Survey
yes no Was this document useful for you?
   Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Document related concepts
no text concepts found
Transcript
Zur Rolle Österreichs in der Reeducation-Planungder US-Militärstäbe 1943 / 4 4–1945
249
nahmen im Bereich des öffentlichen Lebens bezogen , reduzierten.1071 Fragen der Reeducation beziehungsweise Reorientation wurden darin , wie bereits erwähnt , ohne explizite
Nennung lediglich als militärische „Säuberungsmaßnahmen“ behandelt ; Überlegungen zu
einer längerfristigen demokratischen Reorientierung , wie sie von zivilen Stellen ausführlich diskutiert wurden , finden sich darin nicht.
Obwohl nun eine detaillierte Rekonstruktion der militärischen Detailplanung der USA
für Österreich in den Jahren 1943 / 44 bis 1945 bisher aussteht ,1072 soll im Folgenden – aus
den oben genannten Gründen – dennoch nur in Kurzform , auf einige der zentralen Eckpunkte der militärischen Reeducation-Rahmenplanungen eingegangen werden.
Die Austrian Planing Unit ( APU ), die am 8. April 1944 unter der vorläufigen Leitung
von Capt. Harold E. Pomeroy in enger Kooperation mit der German Country Unit ( SHAEF ) gebildet wurde , setzte sich aus acht britischen und sechs amerikanischen Offizieren
zusammen und arbeitete , unter der verantwortlichen Interimsleitung des APU-„Chief
Planner“, Lt. Col. Henry Parkman , zunächst auf dem Areal eines aufgelösten Mädchenpensionats in Shrivenham bei London.1073 Die Arbeit dieser Einheit , die Anfang Juni ihr
Quartier im Prince Gardens in London aufschlug , litt von Anfang an unter extremem
Personal- und Ressourcenmangel und verfügte nur über die notdürftigste Büroaustattung.
Nach Abkommandierung Parkmans nach Nordafrika übernahm schließlich am 10. Juli
1944 der Chefplaner für Deutschland , Lt. Colonel George H. McCaffrey , gemeinsam mit
seinem Stellvertreter Major Charles P. Howard die verantwortliche Leitung für die Austria Planning Unit , die zum damaligen Stand aus 12 amerikanischen und sechs britischen
Offizieren , weiteren zehn US-Soldaten sowie einem Briten bestand , wobei kein einziger
APU-Offizier mit Aufgaben der Reeducation oder Bildung befasst war.1074 Erst vier Tage
1071 Vgl. Leidenfrost , Die amerikanische Besatzungsmacht und der Wiederbeginn des politischen Lebens.
Bd. 1 , a. a. O., 54.
1072 Auch Leidenfrost , der explizit auf das unglaublich umfangreiche Quellenmaterial der „langwierigen“ militärischen Österreich-Planung verweist , behandelt in seiner Dissertation die Phase bis Anfang 1945 in
kaum mehr als 11 Seiten. Vgl. Leidenfrost , Die amerikanische Besatzungsmacht und der Wiederbeginn
des politischen Lebens. Bd. 1 , a. a. O., 7 ff.
1073 NARA II , RG 260 , Box 30 , Folder 251 /  243. Historical File , History of the United States Element , Allied Commission Austria. From its Origins to 31 December 1944 , 7 f.
1074 Unter den aufgelisteten Offizieren der APU finden sich : Captain Harold E. Pomeroy ( U. S. Executive ),
Captain John Krupa ( U. S. Adjutant and Supply Officer ), Major Arthur W. Marget ( U. S. Finance ), Capt.
Peter Foerster ( Br. Finance ), Major Lloyd H. Landau ( U. S. Public Administration ), Lt. Col. Ralph Mendelson ( U. S. Public Health and Public Welfare ), Capt. Herman Rutherford ( Br. Public Safety ), Major
Nigel Ferguson ( Br. Public Safety ), Major Stanly H. Chair ( Br. Displaced Persons ), 2nd Lt. Herbert A.
Fierst ( U. S. Legal ), Major A. H. Hamilton-Gordon ( Br. Property Control ), Capt. Louis H. Heilbron
( U. S. Labor ), Capt. Istvan de Koranyi ( U. S. Economics ), 1st Lt. Jerry Bell ( U. S. Mining and Mineral
Resources ), Maj. David W. Williams ( U. S. Agriculture ), Maj. J. P. Davies ( Br. Civilian Supply ) 1st Lt.
Albert Loewy ( U. S. Special Legal Unit , German-Austria ). Vgl. History of the United States Element ,
Allied Commission Austria , a. a. O., 12.